Seite wird geladen

Frank Goosen //

Gästebuch

Zu den Inhalten

Mathias Sirvent

-)

Doris Knodel

Tja - wat soll ich sagen? Herr Goosen, Sie sehen mich begeistert. Ihre Lesung im Medienforum des Bistum Essen war formidabel-elefantös.
Das Gesamtpaket Goosen + Musik + eine wirklich angenehme Moderation hat gefallen - und dat sischer nich nur mir!

Danke dafür und lieben Gruß aus Bochum

Jörg Heß

Vielen Dank.
Endlich finde ich mich persönlich in einem Buch wieder.
Ich, geb.1963 in Wuppertal, teile die gleiche Leidenschaft und gehe zum Fußball. Zum WSV.
Mein Sohn geht mit.

thomas frison

Lieber Frank Goosen, ich
habe in der letzen Woche das Vergügen gehabt das neue Werk zu lesen. Herrlich!!!
Ruhrpott und Fußball - einfach eine perfekte Symbiose.
Da ich auch leidenschaftlicher Fuballfan bin (www.fussball-landschaft.de) kann ich vieles sehr gut Nachvollziehen.

Sportliche Grüsse aus dem Rheinland

Ulricke Prag

Hallo Herr Goosen, das war ja mal was, oder? (FC Bayern : Bochum 3:3!!!, und das nach 3:1 Rückstand!!!). Wenn man die Bochumer Seele richtig interpretiert, handelt es sich dabei um ein "turnaround" und ich denke, der/die BochumerIn wird sich angesichts dieses Ergebnisses wünschen, sich in dem Film "Und täglich grüßt das Murmeltier" zu befinden. Also: alles Gute!!! Und feiert schön. Wir freuen usn schon auf ein Wiedersehen im "Vereinsheim" in München-Schwabing. Glückauf wünscht die Österreicherin, die das letzte mal auch wider dort war und sich sehr gut amüsiert hat!

Frank Müller

Ja, das sind wir. Der Beweis kommt gleich....wollte vorher nochmal kurz sagen, dass die "A40" am vorletzten Samstag beim Zeltfestival in Witten einfach super war. So, getz kommts:

Heute morgen in der U43 (das ist die letzte ehemalige Dortmunder Straßenbahnlinie. die seit Ende April in der City für sechs oder sieben Stationen unter der Erde fährt und seitdem "Stadtbahn" heißt) wurde ich Zeuge folgender Szene: Ein älteres Paar (so um die 70) bereitet sich zwischen "Reinoldikirche" und "Kampstraße" auf den Ausstieg vor. Sie steht schon an der Tür, während er sich von seinem Sitz auf den Weg dorthin macht. Unterwegs fragt er: "Hasse schon gedrückt?" Und da meldet sich ungefragt eine andere Dame im gleichen Alter (auch wieder ein Beweis für die herzliche Anteilnahme am Schicksal des Mitmenschen, zu der man nur hier in dieser Weise fähig ist): "Unter Tage brauchen Se nich drücken. Da hält die immer von alleine!"

Glückauf.....

Ramona Clay-Fink

Lieber Frank Goosen,
habe falst alle ihre Bücher gelesen, und bin durchweg begeistert, natürlich differnziert begeistert, aber begeister. ich bin zwar Jahrgang 1944, habe aber den eEindruck, daß Sie auch für alt68er schreiben und den Nerv genau trffen. Gratulation.
Gruß aus Wolfsburg
R. C.F.

Dr. Ralf Cronenberg

Hallo Frank Goosen, ichhabe im Urlaub vor 2 Wochen auf Anraten meiner Bandkollegen - und -freunde Ihr Buch "So viel Zeit" gelesen und möchte Ihnen mitteilen, dass es seit langem die beste Lektüre war... soviel nachempfindbares feeling, soviel Wahrheit, soviel "Sich-Wiederfinden" ist mir seit langem nicht begegnet. Wir sind selber 4 guys mit Abi vor 25 Jahren und einer 40-Jährigen Hard-Rock Combo, spielen selber "boys are back in town" und "highway to hell", kennen von "Gypsy" bis "man on the silver mountain" alle Kracher dieser Zeit, usw...usw.... Ich bin wie "Bulle" auch trommelnder Arzt... und unsere band hat eine lange, z.T. auch traurige Geschichte. Vielleicht schauen sie mal auf unsere homepage: www.goodlands.de... Viele liebe Grüsse und danke für die tolle Lektüre, Ralf Cronenberg," the singing and drumming doctor"

Iris Immig

Hallo Frank, hab mich sehr über unser Wiedersehen im Stadion gefreut. Die Grüße an meine Eltern habe ich natürlich ausgerichtet und mein Vater würde deine Antiquität sehr gerne wieder aufmöbeln. Meld dich einfach mal. Viele Grüße und viel Spaß und Erfolg auf Schalke!!! Glück auf!

Schwarzer Corsa

)

Das hätte das letzte Buch sein können.

Ostkurvenmattes

Der Unterschied zwischen Buch und Bühne ist der, dass Bühne eben noch was ganz anderes ist. Improvisation und mit dem Publikum zu sein geht noch über tolles Schreiben hinaus. Dank an den gedopten Frank Goosen, der im Riff zu Bochum wieder antrat: nicht ohne Schmerzmittel, aber mit einem großartigen Auftritt. Baldige Besserung.

Torsten Bütow

Herrlich, einfach herrlich. Das Buch ist keine "Gute Nacht" Lektüre. Man(n) kommt vor Lachen nicht zum Schlaf. Ich habe dieses Buch eher zufällig erstanden und bin begeistert. Das Ruhrgebiet lebt nicht nur Fussball - das Ruhrgebiet IST Fussball. Ach ja, gut das FG kein Schalker ist!

Michael Salisch

Das erste Wochenende im Ausgust verbrachte ich mit meiner Frau in Renesse, Süd-Holland. Als Lektüre begleitete mich ein wirklich herrliches und belebendes Buch, dass unsere Fussballeidenschaft in der Phase nach der EM und vor der neuen BL-Saison spielerisch auf Ballhöhe brachte.

Es hat dieses wunderschöne Wochenende noch zusätzlich versüsst, auch wenn ein zartbitter Nachgeschmack bleibt... F.G. ist leider kein Schalker...

Wilfried Klein

-)...) erkannt habe - da wäre eine solche Liste vielleicht ganz gut.

Ansonsten - klasse.

Guido Tuchtenhagen

Hallo Herr Goosen,

habe gereade Ihr Buch "liegen lernen" gelesen. Ich bin begeistert! Ein absoluter Tip an meine wirklich guten Freunde!

Annette M. HErder

Lieber Goosi,
Christopher, dein alter Schulfreund, kam pünklich zum EM-Finale bei uns in Frankreich an. Mit im Gepäckt hatte er "echtes Leder" (sogar mit Widmung). Natürlich habe ich die CD sofort bei meiner ersten Autofahrt gehört und mich köstlich amüsiert. Eine tolle CD, ein M U S S für jeden Fußballfan. "Onkel Herbert" hat mich so beeindruckt, dass ich (obwohl schon längst angekommen) das Auto nicht verlassen konnte.
Christopher fährt gerade jetzt zurück nach Bochum. Ich freu mich schon sehr auf seinen nächsten Besuch.
Lieben Gruß aus dem Gers
Annette

Neuen Gästebucheintrag schreiben

Mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Eure E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Probleme mit dem Formular? Bitte schreibt uns eine E-Mail.

Wir nehmen den Datenschutz ernst

Auf unserer Website gibt es nur wenige Arten von Cookies: Technisch notwendige Cookies, die die Funktionalität der Website gewährleisten, Cookies um anonyme Statistiken (Matomo) erfassen zu dürfen und Cookies, mit denen sie entscheiden, ob externe Media Elemente direkt geladen werden dürfen. Sie können Ihre Einwillung jederzeit über den Link im Menü (Cookies) bearbeiten/anpassen.

Wofür wir welche Cookies einsetzen...

Neben den technisch notwendigen Cookies, nutzen wir Cookies um anonyme Statistiken (Matomo) zu erfassen. Diese verwenden wir ausschließlich intern, um Ihnen den Besuch der Seite so komfortabel wie möglich zu machen. Niemals werden Daten für andere Zwecke verwendet oder gar Dritten zugänglich gemacht. Unsere Website stellt zudem Videos bereit, die bei Drittanbietern (wie bspw. Youtube und Vimeo) gehostet werden. Erlauben sie die Einbindung externer Medieninhalte, werden alle Videos ohne weitere, individuelle Abfrage angezeigt.

Danke, Ihre Cookie Einstellungen wurden gespeichert.