Seite wird geladen

Frank Goosen //

Gästebuch

Zu den Inhalten

Sabine

Hallo :-)
wir haben gestern Abend voller Ehrfurcht Ihren Ausführungen gelauscht und waren heute beim Einkaufen noch sehr sensibilisiert, was den Hinweis anbelangte ... einfach mal genauer hinsehen und hören, die Geschichte ergibt sich :-) und so war es! Hier was für Ihre Sammlung ;-) wir standen heute morgen etwas ratlos vor den Salatgurken und konnten als Laien nicht so recht die schnöde Normalogurke von der Biogurke unterscheiden-
Auf unsere ehr scherzhaft gemeinte Nachfrage an der Kasse erklärte man uns ... nun ja, die Bio-Gurke sei die in Folie eingeschweisste ... daraus mache jetzt jeder was ihm beliebt! Schönen Tag noch und vielen Dank für den unterhaltsamen Abend

Christian von Kamptz

Lieber Frank, sehr geehrter Herr Goosen,

ich kenne einige, aber (noch) nicht alle Ihre Bücher. Es ist jedes mal ein Hochgenuß, sowohl von der sentimentalen wie von der humoristischen Seite. Schöne Geschichten und es dauert, keine zwei Seiten und ich (Jahrgang 63) tauche wieder in meine Kindheit und Jugend der 1970er/80er Jahre ein – ein breites Grinsen auf dem Gesicht. Auch wenn ich in Berlin und nicht im Pott sozialisiert wurde...

Ich kenne wirklich niemanden, der es schafft diese Atmosphäre so vor dem geistigen Auge wieder entstehen zu lassen. Vielen Dank dafür!

Marion Strobel

Hallo Herr Goosen,

Durch ihre Beiträge haben sie mich sensibilisiert manche Dinge etwas genauer zu betrachten. Z. B. ein Canpingplatz am wunderschönen Main. In Ochsenfurt. Gegenüber davon , auch direkt am Main gelegen , befindet sich eine idyllisch gelegene Industrieanlage. Als ich daran vorbei fuhr, musste ich an ihren Beitrag denken, und dass "Schön" ja jeder kann. Auf jeden Fall wollte ich Ihnen auf diesem Wege von diesem wunderschönen Ort berichten und somit vielleicht ihre Urlaubsplanung unterstützen.
Mit freundlichen Grüßen

Matthias Schneider (Ostkurvenmattes)

Alle Jahre wieder kommt der Frank auf die Bühne nieder, wo die Weihnachts-bereiten Menschen sind. Vielen Dank für deine Art, aufs Fest vorzubereiten, es war wieder wunderbar im Schauspielhaus zu Bochum. Dir und deiner Familie schöne Festtage. :)

Tobias Hohmann

Hallo Frank Goosen,

bin stolzer Besitzer aller Bücher, war in allen Programmen und schaute auch das Theaterstück von "So viel Zeit". Wäre schön, wenn Sie einige Auftritte von "Weil Samstag ist" in ihren Auftrittsplan integrieren könnten. Ist da etwas geplant?

Thomas Schneider

War gerade mit meinem 13-jährigen Sohn in Krippenblues in Bonn. Der Junge ist mit seinen jungen Jahren großer Fan, stand eben auch als erstes zum Autogrammabholen an. Sommerfest und Förster, mein Förster laufen mehr als einmal und zum Einschlafen hört er gerade die Geschichten von der A 40... Letzte Woche Radio Heimat im Kino. Schön, wenn Vater und Sohn so eine Sache haben, für die sie sich gemeinsam begeistern. Danke, lieber Frank Goosen!!!

Martina Bonzom

Guten Abend Frank Goosen ( 'Herr' klingt immer gleich so ernst!). Ich war heute Abend im Buehnenhaus Wesel und habe einfach nur Spass gehabt. Seit fast 25 Jahren wohne ich mittlerweile nicht mehr in Deutschland ( seit 4 Jahren in Casablanca) und es war wirklich toll, durch Sie die alten Erinnerungen meiner Jugend ( Jahrgang 64) aus 'unserer' Ecke Deutschlands wieder aufleben zu lassen: Omma und Oppa, Rolllladen mit Rosenkohl, Toto und der prollige Saenger von Slade! Danke Ihnen und weiterhin viel Erfolg !

Hans-Jürgen Mühlenbrock

Hallo und guten Abend Herr Frank Goosen,
den Film "Radio Heimat" habe ich mir mit Begeisterung angesehen. Toll gemacht; Glückwunsch!
Nun meine Verwunderung: Ich - Hans-Jürgen Mühlenbrock- heiße seit 1960 mit Spitznamen "Spüli"!! (geboren 03.05.1950) Meine Erklärung zu dem Spitznamen war immer die Ableitung Mühlenbrock - Mühle - Mühli-Spüli.
Viele Freunde und Bekannte haben mich nach dem Zeitungsartikel wie auch nach dem Film angerufen und waren der Meinung....dieser Frank Goosen muss Dich kennen; es gibt nur einen Spüli.
Es wäre schon mehr als Überraschend wenn da nicht etwas Wahrheit dran sein könnte!
Ich Spüli wohne seit 1950 in Gelsenkirchen-Buer.
Sollte es wirklich alles Zufall sein, glaube ich auch an "Sechs Richtige im Lotto.
Ihnen an dieser Stelle alles Gute und beste Gesundheit
es grüßt Hans-Jürgen Mühlenbrock

Markus aus GLA

Hallo Herr Goosen,
ich habe gerade "Radio Heimat" beendet und wollte mich vielfach herzlich dafür bedanken.
Das ist das Buch, was außerhalb des Ruhrgebiets als Pflichtlektüre im gesamten deutschsprachigen Raum eingeführt werden muss.
Ich habe natürlich nicht exakt die gleichen Geschichten parat, aber dermassen ausreichend ähnliche, dass Nicht-Ruhrgebietler den Unterschied nicht merken würden.
Ich werde dieses Buch jetzt jedem schenken, von dem ich glaube, dass es ihm an gebührenden Respekt für uns mangelt, außerdem auch eine schöne Sache für die letzte Generation, damit die weiß, wovon wir sprechen.

Und ganz besonders auch noch mal für den Text "Spielen statt Arbeiten", gut dass das mal jemand gesagt hat.

Königsblaue Grüße aus der Nachbarstadt und ich wünsche, dass Sie sich demnächst wieder mit uns auf Augenhöhe aufregen können, also dass der VfL aufsteigt.
Markus L

Jo Becker

Lieber Frank Goosen,
liebe Frank Goosen Kenner, Liebhaber, Fans, Freunde, Verwandte, Management,

ich habe eine Frage:
Gibt es den Text "Försters Dilemma" von der CD "Woanders is auch Weihnachten - Krippenblues reloaded" (Track 08) auch irgendwo in Textform?
Vielen Dank für Eure Mitarbeit.

Viele Grüße Jo Becker

Roman M.

Lieber Frank G. Bitte arbeiten Sie schneller. Mir ist das Lesematerial augegangen. Freue mich schon sehr auf das nächste Werk.....

Dirk Kah

Lieber Herr Goosen,
meine Frau hat mir den Förster zum 56. Geburtstag geschenkt. Ich hätte ihn lieber zum 49. Geburtstag bekommen. So wäre ich besser vorbereitet gewesen. Aber ein liebevoller Rückblick auf eine schwere Zeit hat auch was ...

Danke für diese gute Unterhaltung ... obwohl ich bisher immer dachte, Sätze mit mehr als 150 Wörter sollten vermieden werden.

Viele Grüße von einem Wittener, der in Gummersbach leben muss.

Fadir

Betreuungsbehörde und Betreuer/innen sind wahnsinnig

Thorsten

Jedes Buch, jede neue Freude, es dann endlich zu lesen.
Nachdem ich bisher "LIEGEN LERNEN" und "RADIO HEIMAT" (...diese beiden Werke waren für mich recht genial sowie wunderbar unterhaltsam) gelesen habe, gebe ich gerne zu, dass es immer wieder Freuede macht, Ihre Werke zu lesen.
Weiter so.... (....but never give up) ;o)

Mit besten Grüßen aus der Klingenstadt Solingen

P.S. Gerne würde ich mich über ein Autogramm von Ihnen freuen :o)

Ich

Hallo Herr Goosen,
bin eigentlich seit zu viel Zeit ein großer Fan von Ihnen. Bücher und Lesungen begeistert gehört bzw. auch gelesen. Auffallend ist nur, dass die Inhalte immer schwächer werden. "Förster" geht gar nicht mehr. Sind Sie ausgelaugt ? Keine Ideen und Erlebnisse mehr ?
Schade

Antoll Looser

Hallo Herr Goosen,
von Fussball haben Sie doch genau sowenig Ahnung wie Nachbars Dackel. Die Äußerungen von Ihnen bei volle Kanne, dass die Nationalmannschaft gut gespielt hat kann mann nur bis zum Viertelfinale nachvollziehen. Schön Spielen im Halbfinale und dann verlieren ist natürlich out. Was nutzt der wenn den Gegner beherrscht und der zwei Tore schießen darf. Dieses alles war unproffessionel. ZU Götze, für mich ist er ein großes Talent welches von Trainern wie Pep oder Löw verheizt wird, anstatt gefördert. Trainer die aus wenig viel machen, Sportsgeist haben, nicht nur auf Geld schauen, Spaß haben im Umgang mit jungen Menschen und mal Mut für Neues haben brauchen wir. Achso Bochum wird nie Aufsteigen!!!!

Neuen Gästebucheintrag schreiben

Mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Eure E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Probleme mit dem Formular? Bitte schreibt uns eine E-Mail.