Seite wird geladen

Frank Goosen //

Gästebuch

Zu den Inhalten

Eugen

Na, ob der VFL heute mal wieder verliert. Aber klar doch, Ehrensache.

Ru. Si.

hallo Herr Frank Goosen,Mister Ruhrgebiet
Heute gibt es einige Zeilen von mir,einer alten Bochumerin.Habe das Buch Radio Heimat aufmerksam gelesen und folgendes festgestellt: auf Seite 17 haben Sie die Poststr. als D-Zug bezeichnet,was definitiv nicht stimmt.Der D-Zug ist der Castroper Hellweg und Toiletten gab es in jeder Wohnung.Ich habe selbst dort gewohnt.
auf Seite 60 geht es um Kapps-Kappes salat oder Kappssalat,aber Kappsalat?Nie gehört.
Ansonsten amüsant zu lesen und in Erinnerungen zu versinken,danke.
Im vergangenen Monat hat ein Opelaner aus Bo.angefangen in Heide(20KM von Büsum)die original Bo.Curry-Wurst zu verkaufen und das mit viel Erfolg,so hat mich ein Stückchen Heimat eingeholt.
Grüße aus dem Norden
von Ru. Si.

Maria Huehn

Hallo Herr Goosen, hallo Team,
ist es eigentlich geplant auch Liveversionen von den Programmen:
Durst und Heimweh Geschichten von unterwegs
Heimat, Fussball, Rockmusik
auf CD/MP3 herauszubringen? Das wäre echt super!

LG,
Maria Huehn

Manfred Graf

Lieber Frank Goosen,
meine Frau und ich haben gestern die Verfilmung von Sommerfest im Kino gesehen und waren einfach nur begeistert, gerührt, erheitert und wirklich sehr voller Liebe für all die Figuren. Einmal mehr haben sich bei uns Lachen und Weinen übergangslos abgelöst. Sicher hast du beim Schreiben, wie auch wir beim Lesen andere Bilder im Kopf gehabt als die, die schlussendlich im Film zu sehen waren aber es war für uns einfach wunderbar und sehr melancholisch, ihn anzuschauen und eine absolut gelungene Ergänzung deines Werkes. Wir sind als eiserne Dresdner vielleicht nicht gerade dein typisches Zielpublikum, aber wir lieben alle deine Bücher, Geschichten und Programme seit vielen Jahren. Wir wünschen dir viel Glück und Erfolg und hoffen darauf, dich bald einmal wieder hautnah erleben zu dürfen.

Manfred und Sabine Graf aus Dresden

Wolfgang Maronde

Glückauf,
ich habe gestern "Sommerfest" im Arthouse in Osnabrück gesehen. Ich musste an vielen Stellen herzhaft lachen(Abholen des Schranks) und meine, die cineastische Umsetzung ist gut gelungen. Wie gefällt Ihnen der Film? Ich bin seit einigen Jahren ein großer Fan von Ihren Büchern und freue mich immer auf ein Wiedersehen in Osnabrück oder Bremen. Niemand vermag es so gelungen wie Sie, den Leser in die Siebziger zurückzuversetzen. Immer wieder muss man sich eingestehen, die ein oder andere Situation so oder so ähnlich selbst erlebt zu haben.
Weiter so und auf ein baldiges Wiedersehen in der Osnabrücker Lagehalle.
Mach gut und viel Erfolg gegen St. Pauli!

Lutz Rauschnick

Lieber Frank Goosen,
soeben habe ich das Gespräch mit dir über Fußball und Pokalfinale auf Deutschlandfunk Kultur gehört und bin danach begeistert aus dem Bett gestiegen! Deine Einordnungen über Fußball und seine Bedeutung (ich war 33 Jahre Sportjournalist) sind so präzise, weil sie zeigen, dass du das auch lebst (obwohl... Bochum...). Und deine verhalten-klare Einschätzung von Frau H. Fischers geplanter liebeslebenverkitschenden Halbzeit-Darstellung beim heutigen Pokalfinale kann kaum klarer vorhergeahnt werden. Ja, DIESER DFB-verpanschte Massenkitsch-Fußball wird mehr und mehr die Fußball-FANS (ich leide und lebe mit Schalke & Braunschweig) aus den Stadien vertreiben. Auch Wolfsburgs Partyverbot für die Fußballfrauen geht in diese Richtung. Danke für deine Anmerkungen und nicht vergessen, heute nach Abpfiff von Halbzeit 1 den Fernsehe für 20 Minuten auszuschalten. Sonst tropft der Schmalz in die gute Stube!

Sabine

Hallo :-)
wir haben gestern Abend voller Ehrfurcht Ihren Ausführungen gelauscht und waren heute beim Einkaufen noch sehr sensibilisiert, was den Hinweis anbelangte ... einfach mal genauer hinsehen und hören, die Geschichte ergibt sich :-) und so war es! Hier was für Ihre Sammlung ;-) wir standen heute morgen etwas ratlos vor den Salatgurken und konnten als Laien nicht so recht die schnöde Normalogurke von der Biogurke unterscheiden-
Auf unsere ehr scherzhaft gemeinte Nachfrage an der Kasse erklärte man uns ... nun ja, die Bio-Gurke sei die in Folie eingeschweisste ... daraus mache jetzt jeder was ihm beliebt! Schönen Tag noch und vielen Dank für den unterhaltsamen Abend

Christian von Kamptz

Lieber Frank, sehr geehrter Herr Goosen,

ich kenne einige, aber (noch) nicht alle Ihre Bücher. Es ist jedes mal ein Hochgenuß, sowohl von der sentimentalen wie von der humoristischen Seite. Schöne Geschichten und es dauert, keine zwei Seiten und ich (Jahrgang 63) tauche wieder in meine Kindheit und Jugend der 1970er/80er Jahre ein – ein breites Grinsen auf dem Gesicht. Auch wenn ich in Berlin und nicht im Pott sozialisiert wurde...

Ich kenne wirklich niemanden, der es schafft diese Atmosphäre so vor dem geistigen Auge wieder entstehen zu lassen. Vielen Dank dafür!

Marion Strobel

Hallo Herr Goosen,

Durch ihre Beiträge haben sie mich sensibilisiert manche Dinge etwas genauer zu betrachten. Z. B. ein Canpingplatz am wunderschönen Main. In Ochsenfurt. Gegenüber davon , auch direkt am Main gelegen , befindet sich eine idyllisch gelegene Industrieanlage. Als ich daran vorbei fuhr, musste ich an ihren Beitrag denken, und dass "Schön" ja jeder kann. Auf jeden Fall wollte ich Ihnen auf diesem Wege von diesem wunderschönen Ort berichten und somit vielleicht ihre Urlaubsplanung unterstützen.
Mit freundlichen Grüßen

Matthias Schneider (Ostkurvenmattes)

Alle Jahre wieder kommt der Frank auf die Bühne nieder, wo die Weihnachts-bereiten Menschen sind. Vielen Dank für deine Art, aufs Fest vorzubereiten, es war wieder wunderbar im Schauspielhaus zu Bochum. Dir und deiner Familie schöne Festtage. :)

Tobias Hohmann

Hallo Frank Goosen,

bin stolzer Besitzer aller Bücher, war in allen Programmen und schaute auch das Theaterstück von "So viel Zeit". Wäre schön, wenn Sie einige Auftritte von "Weil Samstag ist" in ihren Auftrittsplan integrieren könnten. Ist da etwas geplant?

Thomas Schneider

War gerade mit meinem 13-jährigen Sohn in Krippenblues in Bonn. Der Junge ist mit seinen jungen Jahren großer Fan, stand eben auch als erstes zum Autogrammabholen an. Sommerfest und Förster, mein Förster laufen mehr als einmal und zum Einschlafen hört er gerade die Geschichten von der A 40... Letzte Woche Radio Heimat im Kino. Schön, wenn Vater und Sohn so eine Sache haben, für die sie sich gemeinsam begeistern. Danke, lieber Frank Goosen!!!

Martina Bonzom

Guten Abend Frank Goosen ( 'Herr' klingt immer gleich so ernst!). Ich war heute Abend im Buehnenhaus Wesel und habe einfach nur Spass gehabt. Seit fast 25 Jahren wohne ich mittlerweile nicht mehr in Deutschland ( seit 4 Jahren in Casablanca) und es war wirklich toll, durch Sie die alten Erinnerungen meiner Jugend ( Jahrgang 64) aus 'unserer' Ecke Deutschlands wieder aufleben zu lassen: Omma und Oppa, Rolllladen mit Rosenkohl, Toto und der prollige Saenger von Slade! Danke Ihnen und weiterhin viel Erfolg !

Hans-Jürgen Mühlenbrock

Hallo und guten Abend Herr Frank Goosen,
den Film "Radio Heimat" habe ich mir mit Begeisterung angesehen. Toll gemacht; Glückwunsch!
Nun meine Verwunderung: Ich - Hans-Jürgen Mühlenbrock- heiße seit 1960 mit Spitznamen "Spüli"!! (geboren 03.05.1950) Meine Erklärung zu dem Spitznamen war immer die Ableitung Mühlenbrock - Mühle - Mühli-Spüli.
Viele Freunde und Bekannte haben mich nach dem Zeitungsartikel wie auch nach dem Film angerufen und waren der Meinung....dieser Frank Goosen muss Dich kennen; es gibt nur einen Spüli.
Es wäre schon mehr als Überraschend wenn da nicht etwas Wahrheit dran sein könnte!
Ich Spüli wohne seit 1950 in Gelsenkirchen-Buer.
Sollte es wirklich alles Zufall sein, glaube ich auch an "Sechs Richtige im Lotto.
Ihnen an dieser Stelle alles Gute und beste Gesundheit
es grüßt Hans-Jürgen Mühlenbrock

Markus aus GLA

Hallo Herr Goosen,
ich habe gerade "Radio Heimat" beendet und wollte mich vielfach herzlich dafür bedanken.
Das ist das Buch, was außerhalb des Ruhrgebiets als Pflichtlektüre im gesamten deutschsprachigen Raum eingeführt werden muss.
Ich habe natürlich nicht exakt die gleichen Geschichten parat, aber dermassen ausreichend ähnliche, dass Nicht-Ruhrgebietler den Unterschied nicht merken würden.
Ich werde dieses Buch jetzt jedem schenken, von dem ich glaube, dass es ihm an gebührenden Respekt für uns mangelt, außerdem auch eine schöne Sache für die letzte Generation, damit die weiß, wovon wir sprechen.

Und ganz besonders auch noch mal für den Text "Spielen statt Arbeiten", gut dass das mal jemand gesagt hat.

Königsblaue Grüße aus der Nachbarstadt und ich wünsche, dass Sie sich demnächst wieder mit uns auf Augenhöhe aufregen können, also dass der VfL aufsteigt.
Markus L

Jo Becker

Lieber Frank Goosen,
liebe Frank Goosen Kenner, Liebhaber, Fans, Freunde, Verwandte, Management,

ich habe eine Frage:
Gibt es den Text "Försters Dilemma" von der CD "Woanders is auch Weihnachten - Krippenblues reloaded" (Track 08) auch irgendwo in Textform?
Vielen Dank für Eure Mitarbeit.

Viele Grüße Jo Becker

Neuen Gästebucheintrag schreiben

Mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Eure E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Probleme mit dem Formular? Bitte schreibt uns eine E-Mail.